Pfarre Am Tabor

Auferstehung Christi

Pfarre Am Tabor

Auferstehung Christi

6. Sonntag im Jahreskreis

„Du bist das Wasser, das mich tränkt und meine Sehnsucht stillt.“ So heißt es in einem Lied. Wüstengegenden gelten als unwirtliche, karge Gebiete. Wo es genug Wasser gibt, kann Leben wachsen und gedeihen. So wird Wasser zum Symbol für die Zuwendung, (Für-)Sorge und Nähe Gottes. Wüste und fruchtbares Land stehen einander als Bilder für unterschiedliche Wege der Lebensführung in der heutigen Lesung gegenüber. Im Evangelium begegnen ebenfalls Gegensatzpaare, ausgedrückt in Form von Seligpreisungen und Weherufen.

GOTTESDIENSTE UND TERMINE 18. - 24. Februar 2019
Mo 18.2. 8:00 Uhr Laudes und Eucharistie
9:00 Uhr Bastelrunde
15:00 Uhr Pensionistenrunde
19:00 Uhr Alpha-Kurs (in der Pfarre St. Josef)
(Warum und wie bete ich?)

Di 19.2. 10:00 Uhr Tanzen im Pfarrcafe
18:00 Uhr Ung. Chor im Pfarrcafe
18:30 Uhr Wortgottesdienst

Mi 20.2. 8:00 Uhr Frauen- und Müttermesse
9:00 Uhr Frauentreff
15:00 Uhr Kindertanzen
19:30 Uhr Oasenzeit (Jesusbilder - Mein Bild von Jesus)

Do 21.2. 16:00 Uhr Grätzlchor
17:40 Uhr Rosenkranz
18:30 Uhr Vesper und Eucharistie

Fr 22.2. 8:00 Uhr Frühmesse
19:00 Uhr Rosenkranz der Indonesischen Gemeinde im Pfarrcafe

Sa 23.2. 8:00 Uhr Frühmesse

So 24.2. 7. Sonntag im Jahreskreis
9:00 Uhr Geburtstagsmesse mit persönlichem Segen für Alle, die
im Monat Jänner und Februar Geburtstag haben
Anschl. gemütl. Beisammensein bei Kaffee und Kuchen im 3. Stock
9:30 Uhr Malankara indisch-orthodoxe Gemeinde (Kapelle)
12:00 Uhr Indisches Pfarrcafe

5. Sonntag im Jahreskreis Krankensalbung

Wozu fühlen wir uns berufen? Wer beruft uns zu welchen Aufgaben? Jede/r hat schon einmal erfahren, zu einer bestimmten Aufgabe berufen zu werden. Manche tun sich leicht, so einem Ruf zu folgen, viele aber zögern, äußern ihre Bedenken und brauchen Bestärkung, um eine Aufgabe übernehmen zu können.
In der 1. Lesung wird der Prophet Jesaja von Gottes Größe überwältigt, als er seine Berufung erfährt. Im Evangelium hören wir von der Berufung der Jünger, die aufgrund einer Erfahrung mit Jesus ihm folgen.


image_preview
Seit vielen Jahren ist der 11. Februar der Weltgebetstag für die Kranken.
Brauchen Sie Unterstützung - Hilfe - Fahrtgelegenheit?
Brauchen Sie ein gutes Zeichen der Unterstützung?
Fühlen Sie sich "down"? - dann hören Sie und spüren Sie die Einladung des Apostels Jakobus: "... wenn einer krank ist, dann rufe er die Ältesten der Gemeinde, dass sie für den Kranken beten und ihn mit hl. Öl salben".
Genau diesem Auftrag wollen wir uns stellen - und gemeinsam feiern und einander das Gebet versprechen!

GOTTESDIENSTE UND TERMINE 11.-17. Februar 2019
Mo 11.2. 8:00 Uhr Laudes und Eucharistie
9:00 Uhr Bastelrunde
19:00 Uhr Alpha-Kurs (Pfarrcafe)

Di 12.2. 10:00 Uhr Tanzen im Pfarrcafe
18:00 Uhr Ung. Chor im Pfarrcafe
18:30 Uhr Wortgottesdienst

Mi 13.2. 8:00 Uhr Frauen- und Müttermesse
9:00 Uhr Frauentreff
15:00 Uhr Kindertanzen
19:00 Uhr KAB

Do 14.2. 16:00 Uhr Grätzlchor
17:40 Uhr Rosenkranz
18:30 Uhr Vesper und Eucharistie
19:00 Uhr VVR-Team
19:30 Uhr PGR

Fr 15.2. 8:00 Uhr Frühmesse
19:00 Uhr Rosenkranz der Indonesischen Gemeinde im Pfarrcafe

Sa 16.2. 8:00 Uhr Frühmesse
14:00 Uhr Ung. Pfadfinder im Pfarrcafe + 1. Stock

So 17.2. 6. Sonntag im Jahreskreis
9:00 Uhr Hl. Messe
Sammlung für die Osteuropahilfe der Caritas
Einladung zum Pfarrcafe im 3. Stock
9:30 Uhr Malankara indisch-orthodoxe Gemeinde (Kapelle)
12:00 Uhr Indisches Pfarrcafe
13:00 Uhr Ung. Senioren im Pfarrcafe

4. Sonntag im Jahreskreis

Ablehnung tut immer weh – noch viel mehr, wenn sie aus den eigenen Reihen kommt. In der ersten Lesung begegnet uns der Prophet Jeremia. Er ist als Prophet das religiöse und soziale Gewissen des Volkes, jemand, der versucht, seine Zeit und sein Land im Sinne Gottes zu lenken. Dabei erfährt er aber in erster Linie Kritik, Widerstand und Bedrohung von Leuten seines Volkes.
Im Evangelium geht es Jesus nicht viel besser: Auch er wird von den Bewohnern sei-nes Heimatortes, quasi seinen Nachbarn, radikal abgelehnt.

GOTTESDIENSTE UND TERMINE 4.-10. Februar 2019
Mo 4.2. 8:00 Uhr Laudes und Eucharistie
9:00 Uhr Bastelrunde
15:00 Uhr Pensionistenrunde

Di 5.2. 10:00 Uhr Tanzen im Pfarrcafe
18:00 Uhr Ung. Chor im Pfarrcafe
18:30 Uhr Wortgottesdienst

Mi 6.2. 8:00 Uhr Frauen- und Müttermesse
9:00 Uhr Frauentreff
15:00 Uhr Kindertanzen

Do 7.2. 16:00 Uhr Grätzlchor
17:40 Uhr Rosenkranz
18:30 Uhr Vesper und Eucharistie

Fr 8.2. 8:00 Uhr Frühmesse
19:00 Uhr Rosenkranz der Indonesischen Gemeinde im Pfarrcafe

Sa 9.2. 8:00 Uhr Begräbnismesse (Erika Navratil*1929)

So 10.2. 5. Sonntag im Jahreskreis, Welttag der Kranken
9:00 Uhr Hl. Messe mit Krankensalbung
Wir sammeln für unsere Darlehensrückzahlung
Einladung zum Pfarrcafe im 3. Stock
9:30 Uhr Malankara indisch-orthodoxe Gemeinde (Kapelle)
12:00 Uhr Indisches Pfarrcafe

Der Weltgebetstag der Frauen – Ökumenisch & weltweit

Der Weltgebetstag verbindet Frauen aus verschiedenen christlichen Kirchen, Kulturen und Traditionen in aller Welt. Jeden ersten Freitag im März feiern Menschen in mehr als 170 Ländern, rund um die Erde, 24 Stunden lang, einen Ökumenischen Weltgebetstag, dessen Liturgie jedes Jahr von Frauen aus einem anderen Land vorbereitet wird.
Der Weltgebetstag der Frauen setzt Zeichen der Hoffnung, fördert Frieden und Verständigung und stellt sich gegen Ungerechtigkeit und Gewalt.
Mit der gemeinsamen ökumenischen Feier finden Frauen zueinander. Durch das gemeinsame Gebet treten sie füreinander ein und erleben so eine Gemeinschaft im Sinne der geschwisterlichen Einheit in Jesus Christus. Mit der Kollekte wird ein sichtbares Zeichen der Solidarität und des Teilens gesetzt durch die weltweite Förderung von Projekten für Frauen und Mädchen.

Der Weltgebetstag am 01.März 2019 kommt aus Slowenien, einem Land inmitten Europas, das reich an Geschichte, Kultur und einer Vielfalt an Naturräumen ist: Weltbekannte Tropfsteinhöhlen, romantische Alpenseen, beeindruckende Gebirge und an der Adria die slowenische Riviera! Obwohl sich seit den Zeiten des Kommunismus vieles geändert hat – Slowenien ist seit 1991 eine Demokratie – gibt es immer noch soziale Ungerechtigkeit, Armut und Ausgrenzung. Mit den Slowenien-Projekten unterstützen wir Frauen, ein selbstbestimmtes Leben finden zu können.

Der ökumenische Gottesdienst für den 2. u. 20 Bezirk wird am 01. März 2019 in der röm.kath. Pfarre Am Tabor um 18.30 Uhr gefeiert, anschließend wird zur Agape in den Pfarrsaal geladen.

Gisela Raditsch

3. Sonntag im Jahreskreis

Verstehen Sie immer alles, was in der Bibel steht? Wahrscheinlich geht es Ihnen wie den meisten Menschen, dass immer wieder Fragen offenbleiben oder man nicht genau weiß, wie man mit dem Text im Lebensalltag weitergehen soll. Manchmal gibt es aber Momente, in denen einem „etwas aufgeht“. Etwas am Bibeltext wird verständlich, nicht nur im Kopf, sondern tief drinnen im Herzen. Der Text berührt und aus dieser Erfahrung schöpft man Kraft und Stärke. Von einer solchen Erfahrung mit dem Wort Gottes erzählt die 1. Lesung dieses Sonntags.

GOTTESDIENSTE UND TERMINE 28. Jän. - 3. Feb. 2019

Mo 28.1. 8:00 Uhr Laudes und Eucharistie
9:00 Uhr Bastelrunde
19:00 Uhr Alpha-Kurs, Warum starb Jesus? (Pfarrcafe)

Di 29.1. 10:00 Uhr Tanzen im Pfarrcafe
18:00 Uhr Ung. Chor im Pfarrcafe
18:30 Uhr Wortgottesdienst

Mi 30.1. 8:00 Uhr Frauen- und Müttermesse
9:00 Uhr Frauentreff + CaHek

Do 31.1. 15:30 Uhr Caritassprechstunde
16:00 Uhr Grätzlchor
17:20 Uhr Rosenkranz
18:00 Uhr Euch. Anbetung
18:30 Uhr Vesper und Eucharistie

Fr 1.2. 8:00 Uhr Frühmesse
19:00 Uhr Rosenkranz der Indonesischen Gemeinde im Pfarrcafe

Sa 2.2. 8:00 Uhr Frühmesse

So 3.2. 4. Sonntag im Jahreskreis
9:00 Uhr Hl. Messe mit Blasiussegen
Einladung zum Pfarrcafe im 3. Stock
9:30 Uhr Malankara indisch-orthodoxe Gemeinde (Kapelle)
12:00 Uhr Indisches Pfarrcafe