Pfarre Am Tabor

Auferstehung Christi

Pfarre Am Tabor

Auferstehung Christi

29. Sonntag im Jahreskreis Segnung der Ehejubilare+Hochzeitstage

Der jüdische Religionsphilosoph Martin Buber hat formuliert: „Erfolg ist keiner der Namen Gottes.“ Dennoch sehen wir das Wirken Gottes vor allem dort, wo etwas gut gelingt. Aber: Gott ist gerade auch auf der Seite all jener, die bereit sind, Unrecht zu ertragen, und gerade nicht auf Unrecht mit noch mehr Leid antworten. Mit dem Tragen der Last des Leides nimmt das Unrecht sein Ende.
So paradox es auch klingt: Weil der Knecht Gottes so vieles ertrug, findet er Gefallen bei Gott und bekommt seinen Platz unter den Lebenden.

GOTTESDIENSTE UND TERMINE 15. -21. Okt. 2018

Mo 15.10. 8:00 Uhr Laudes und Eucharistie (für alle armen Seelen)(84)
9:00 Uhr Bastelrunde

Di 16.10. 10:00 Uhr Tanzen im Pfarrcafe
18:00 Uhr Ung. Chor im Pfarrcafe
18:30 Uhr Wortgottesdienst

Mi 17.10. 8:00 Uhr Frauen- und Müttermesse
9:00 Uhr Frauentreff
15:00 Uhr Kindertanzen
19:30 Uhr Oasenzeit

Do 18.10. 16:00 Uhr Grätzlchor
17:40 Uhr Rosenkranz
18:30 Uhr Vesper und Eucharistie (für alle Verstorbenen)(84)

Fr 19.10. 8:00 Uhr Frühmesse
19:00 Uhr Rosenkranz der Indonesischen Gemeinde im Pfarrcafe
19:30 Uhr Moritz Weiß Trio (Klezmer Konzert, Eintritt € 15,-)

Sa 20.10. 8:00 Uhr Frühmesse
10:00 Uhr Bibelrunde der Indonesischen Gemeinde im Pfarrcafe
14:00 Uhr Ung. Pfadfinder im Pfarrcafe + 1. Stock

So 21.10. 29. Sonntag im Jahreskreis
9:00 Uhr Hl. Messe mit Segnung der Ehejubilare+Hochzeitstage
Wir bitten um Ihre Spende zum Weltmissionssonntag

Einladung zum Pfarrcafe im 3. Stock
12:00 Uhr Indisches Pfarrcafe
13:00 Uhr Ung. Senioren im Pfarrcafe

28. Sonntag im Jahreskreis

Im Buch der Weisheit spiegelt sich die Begegnung Israels mit der griechischen Kultur und ihrer Philosophie wider, die besonders im 3. und 2. Jahrhundert v.Chr. stattfindet.
„Philo-Sophie“ bedeutet „Liebe zur Weisheit“. Ein weiser Mensch zu werden, der weiter/tiefer sieht als nur bis zur Oberfläche, ist auch dem Gott Israels ein ganz besonderes Anliegen, denn er möchte, dass der Mensch bis zu den Schätzen des Herzens sieht.

GOTTESDIENSTE UND TERMINE 8. -14. Okt. 2018

Mo 8.10. 8:00 Uhr Laudes und Eucharistie
9:00 Uhr Bastelrunde
15:00 Uhr Pensionistenrunde

Di 9.10. 10:00 Uhr Tanzen im Pfarrcafe
18:00 Uhr Ung. Chor im Pfarrcafe
18:30 Uhr Wortgottesdienst

Mi 10.10. 8:00 Uhr Frauen- und Müttermesse
9:00 Uhr Frauentreff
15:00 Uhr Kindertanzen (im Pfarrcafe)
19:00 Uhr KAB-Treffen

Do 11.10. 16:00 Uhr Grätzlchor
17:40 Uhr Rosenkranz
18:30 Uhr Vesper und Eucharistie

Fr 12.10. 8:00 Uhr Frühmesse

Sa 13.10. 8:00 Uhr Frühmesse

So 14.10. 28. Sonntag im Jahreskreis, Erntedank, Strudelaktion
9:00 Uhr Hl. Messe
Einladung zum Pfarrcafe und Strudelessen im Pfarrsaal
12:00 Uhr Indisches Pfarrcafe

27. Sonntag im Jahreskreis

Die Beziehung zwischen den Geschlechtern war und ist zu jeder Zeit immer wieder Thema in den verschiedensten Gemeinschaften und Gesellschaften. In den unterschiedlichen Kulturen und zu unterschiedlichen Zeiten wurden und werden Macht und Rollen oft sehr unfair auf Frauen und Männer verteilt.
Nicht zufällig steht dieses Beziehungsthema auch am Beginn unserer Bibel, ist sozusagen das Eingangstor zur Heilsgeschichte Gottes mit den Menschen. Vom Ursprung her wird das Geschlechterverhältnis als gut, hilfreich und beglückend verkündet.

GOTTESDIENSTE UND TERMINE 1. - 7. Okt. 2018
Mo 1.10. 8:00 Uhr Laudes und Eucharistie
9:00 Uhr Bastelrunde

Di 2.10. 10:00 Uhr Tanzen im Pfarrcafe
18:30 Uhr Wortgottesdienst
19:30 Uhr Dekanatskonferenz

Mi 3.10. 8:00 Uhr Frauen- und Müttermesse
9:00 Uhr Frauentreff
15:00 Uhr Kindertanzen im Pfarrcafe

Do 4.10. 16:00 Uhr Grätzlchor
17:20 Uhr Rosenkranz
18:00 Uhr Euch. Anbetung
18:30 Uhr Vesper und Eucharistie
18:30 Uhr VVR-Team
19:30 Uhr PGR-Plenum

Fr 5.10. 8:00 Uhr Frühmesse

Sa 6.10. 8:00 Uhr Frühmesse

So 7.10. 27. Sonntag im Jahreskreis
9:00 Uhr Hl. Messe
Wir bitten um Ihre Spende zur Darlehensrückzahlung

26. Sonntag im Jahreskreis

Bibelwort: Markus 9,38-43.45.47-48
Die Jünger sind in aufgeregter Stimmung: Jemand hat im Namen Jesu Dämonen ausgetrieben, und sie haben versucht, ihn daran zu hindern, „weil er uns nicht nachfolgt.“ „Uns“ – sie identifizieren sich sehr mit dem Anliegen und dem Handeln ihres Meisters. Aber vielleicht treiben sie es mit ihrem Eifer und mit ihrem guten Willen vielleicht doch ein wenig zu weit. Jesus bleibt jedenfalls ruhig und relativiert ihre Aufregung. Er rückt die Urteile seiner Freunde zurecht, die Kategorisierungen, wer sich Jünger nennen darf und wer nicht: „Wer nicht gegen uns ist, der ist für uns.“ Wie wunderbar – Jesus hat keinen Exklusivitätsanspruch, und er zieht seine Kreise weit. Er ist großzügig, wenn es darum geht, wer sich im Namen Gottes für das Leben einsetzen darf. Ich denke bei dieser Stelle an Papst Johannes XXIII., der seine Enzyklika „Pacem in Terris“ an „alle Menschen guten Willens“ adressiert hat. Spätere Päpste haben es ihm nachgemacht und haben ebenfalls alle Menschen guten Willens als Partner und Partnerinnen angesprochen; alle Menschen, die sich für unsere Erde und für das Leben einsetzen. Und schließlich kommen da noch eine Portion Humor und Übertreibung dazu: Hau die Hand und den Fuß ab, reiß dein Auge aus. Es ist ja schwer vorstellbar, dass Jesus seine Mitmenschen tatsächlich einbeinig und einhändig durchs Leben gehen sehen will. Das Evangelium heute lehrt mich die Kunst des Humors und des Relativierens, und zugleich lehrt es mich die Kunst, gemeinsam mit anderen das Entscheidende in den Blick zu nehmen.
Christine Rod MC

GOTTESDIENSTE UND TERMINE 24. - 30. Sept. 2018

Mo 24.9. 8:00 Uhr Laudes und Eucharistie
(Dank und Bittmesse für Justina) (81)
9:00 Uhr Bastelrunde
15:00 Uhr Pensionistenrunde

Di 25.9. 10:00 Uhr Tanzen im Pfarrcafe
17:40 Uhr Rosenkranz
18:30 Uhr Abendmesse

Mi 26.9. 8:00 Uhr Frauen- und Müttermesse
(Dank und Bittmesse für John und Shiny) (81)
9,00 Uhr Frauentreff + Cahek

Do 27.9. 8:15 Uhr Schulwortgottesdienst der Volksschulen
16:00 Uhr Grätzlchor
17:40 Uhr Rosenkranz
18:30 Uhr Vesper und Eucharistie

Fr 28.9. 8:00 Uhr Frühmesse

Sa 29.9. 8:00 Uhr Frühmesse (Dank und Bittmesse für James) (81)

So 30.9. 26. Sonntag im Jahreskreis
9:00 Uhr Geburtstagsmesse mit persönlichem Segen für Alle, die
im Monat Juli, August, September Geburtstag haben
Anschl. gemütl. Beisammensein bei Kaffee und Kuchen im 3. Stock

25. Sonntag im Jahreskreis

Bibelwort: Markus 9,30-37
Hier sind Verse zusammengebunden, die nicht zusammengehören. Zwischen den beiden Geschehen könnten Wochen, ja Monate liegen. Einmal kündigt Jesus geheimnisvoll, wie immer bei Markus, sein Leiden und Sterben an. Das Geheimnisvolle verstehen die Jünger nicht, aber das ist auch kein Wunder. Etwas anderes aber verstehen die Jünger prächtig, und nicht zum ersten Mal, nämlich: wer der „Größte“ unter ihnen ist. In dieser Menschenfrage sind uns die Jünger so nah wie sonst kaum. Irgendetwas, so der tiefe Sinn dieses Rangstreits, muss man doch davon haben, sich für dieses oder jenes einzusetzen, Haus und Boot zu verlassen und mit diesem Mann umherzuziehen.
Die Antwort Jesu ist so klar wie ärgerlich: Nichts hast du davon – außer: dass du es getan hast. Dienen dürfen ist schon der Lohn. Bleib ruhig Letzter und warte alles andere ab. Oder: Bleib das Kind, das du immer warst, bist und sein wirst. Denn Kinder sind Jesus selbst. Weil der auch glaubt wie ein Kind. Mit leeren, offenen Armen, die Gott füllt. Da, auf einmal, passen die beiden Textstücke dann doch zusammen; in der Hochachtung des Kindlichen, Bedürftigen – in diesem vollkommenen Vertrauen, dass Gott es gut meinen wird. So lebt Jesus, so sollen die Jünger leben: tapfer und fröhlich dienen und alles andere dem Vater im Himmel überlassen. Möge Gott uns das möglich machen.
Michael Becker

GOTTESDIENSTE UND TERMINE 17. - 23. September 2018
Mo 17.9. 8:00 Uhr Laudes und Eucharistie
9:00 Uhr Bastelrunde

Di 18.9. 10:00 Uhr Tanzen im Pfarrcafe
17:40 Uhr Rosenkranz
18:30 Uhr Abendmesse

Mi 19.9. 8:00 Uhr Frauen- und Müttermesse
9:00 Uhr Frauentreff
19:30 Uhr Oasenzeit (Thema: Wir machen Programm)

Do 20.9. 16:00 Uhr Grätzlchor
17:40 Uhr Rosenkranz
18:30 Uhr Vesper und Eucharistie

Fr 21.9. 8:00 Uhr Frühmesse
15:00 Uhr Caritassprechstunde

Sa 22.9. 8:00 Uhr Frühmesse

So 23.9. 25. Sonntag im Jahreskreis
9:00 Uhr Hl. Messe
14:00 Uhr Kinderflohmarkt (Saal)