Pfarre Am Tabor

Auferstehung Christi

Pfarre Am Tabor

Auferstehung Christi

4. Sonntag im Jahreskreis

30960co_600
Wegweiser zum Perspektivwechsel
Das Bild, das Jesus von den Seligen entwirft, ist ein starker Kontrast zu dem, wie viele von uns leben möchten. Wir möchten lieber erfolgreich und anerkannt sein, als zu den Verlierern gehören. Nur Jesus dreht das um. Nun sollen gerade die selig sein, die wir eher nicht sein möchten oder nicht gerne sind? Doch aufgepasst: Jesus nennt die Seligen nicht selig, weil sie sind, was sie sind. Nein: er wechselt die Perspektive. Er sieht sie mit den Augen Gottes. Er urteilt mit dem Blick der Liebe und der Gerechtigkeit. Er sagt: Weil Gott sich auf ihre Seite stellt, darum werden diese Menschen die Seligkeit erfahren. Nur Gott allein führt zur Seligkeit. Nur in seiner Nähe wird wirklich alles gut.


GOTTESDIENSTE UND TERMINE 23. bis 29. Jänner 2017
Mo 23.1. 8.00 Uhr Laudes und Eucharistie
9.00 Uhr Bastelrunde
15.00 Uhr Pensionistenrunde Thema: „Die Mitte Österreichs“

Di 24.1. 10.00 Uhr Tanzen im Pfarrcafe
17.40 Uhr Rosenkranz
18.30 Uhr Vesper und Eucharistie

Mi 25.1. 8.00 Uhr Frühmesse
9.00 Uhr Frauentreff mit Caritas-Helferkreis

Do 26.1. 17.40 Uhr Rosenkranz
18.00 Uhr Vesper und Eucharistie

Fr 27.1. 8.00 Uhr Frühmesse

Sa 28.1. 8.00 Uhr Frühmesse

So 29.1. 4. Sonntag im JK
9.00 Uhr Hl. Messe
10:00 Uhr Taufe von Laura Potyrala